Katharina Haun


Zink, blockflöte, Musikpädagogik, Forschung

Über mich

Katharina Haun kommt aus Österreich und studierte Zink und Blockflöte an der Kunstuniversität Graz, am Mozarteum Salzburg und der Schola Cantorum Basiliensis. Als Instrumentalistin, Chorleiterin, Pädagogin und Musikwissenschaftlerin ist sie weltweit tätig und hat es sich zum Ziel gemacht diese Bereiche miteinander zu verbinden. Auf der Bühne ist sie mit bekannten Ensembles wie Leones, La Cetra, Musiche Varie oder bei den "Abendmusiken in der Predigerkirche" regelmässig zu hören. Mit dem von ihr gegründeten Ensemble Viatoribus musiziert sie regelmässig im In- und Ausland. Sie ist Dirigentin des Frauenchor Pratteln und seit 2019 leitet sie die Chorschule der Basler Knabenkantorei. Ihre Forschung im Bereich der Musik der Habsburger wurde in der "De Musica Disseranda 2017“ publiziert und im Bereich Renaissance präsentierte sie ihre Ergebnisse bereits bei vielen Konferenzen, im Juli 2019 beispielsweise bei der MedRen in Basel. Regelmässig ist sie als Dozentin bei Workshops eingeladen, u.a. der Universidad Central de Bogotá und der Renaissancemusikwoche in Sondershausen.

Über mein Instrument - Der Zink

Der Zink ist ein Instrument welches am Ende des 15. Jahrhundert seinen Platz in der Musik gefunden hat. In den folgenden 200 Jahren wurde er in allen Aufführungskontexten der Zeit verwendet:
In der Kirche mit Orgeln, Posaunen oder Sängern
In der Kammer mit Streich- oder Tasteninstrumenten
Im Alta (oder lauten) Renaissance-Bläser-Kontext mit Schalmeien, Pommern, Posaunen, Dulzianen und Zugtrompeten
Im 17. und 18. Jahrhundert findet er auch Verwendung in der frühen Oper. Im 18. Jahrhundert verliert er schnell an Bedeutung, als Colla-Parte-Instrument wird er jedoch noch lange weiter verwendet.
Seine Spezialformen, das Cornettino, der stille Zink oder Cornetto Muto und der Tenorzink finden je nach Region und Kontext Anwendungsbereiche.

SEPTEMBER 2021
26. September - 17:15 und 19:00 Barfüsserkirche Basel
Canziones para menestriles - Blasmusik in Nordspanien
ReRenaissance Konzertreihe
Catherine Motuz – Posaune, Leitung
Katharina Haun – Zink
Ann Allen – Pommer
Susanna Defendi – Posaune
Giovanni Graziadio – Dulzian

AUGUST 2021
15. August - 9:00
Festmesse in Mariastein zu Mariæ Himmelfahrt
Mirjam Striegel - Sopran
Katharina Haun - Zink
Christoph Anzböck - Orgel

26. August - 21:00
Abbatiale Saint-Robert - La Chaise-Dieu
Vokal- und Instrumentalensemble Akadêmia
Triptyque Schütz - u.a. Weihnachtshistorie

FEBRUAR 2021
5. Februar - 19:30
Saal der Musikinstrumentensammlung Willisau
Was ist die Welt? - Renaissancemusik aus Schweizer Quellen
Katharina Haun - Zink, Blockflöte, Leitung
Emilie Mory - Fidel
Ivo Haun - Tenor und Laute Vincent Kibildis - Harfe

DEZEMBER 2020
12. Dezember - 17:00 Kirchgemeindehaus der ref. Kirche Münchenstein
Ensemble Viatoribus
Werke von Scheidt, Lübeck, Weckmann u.A.
Voranmeldung: frank_lukas@gmx.at

13. Dezember - 12:30 und 14:30
Kartäuserkiche, Basel
Ensemble Viatoribus
Cum Viatoribus ad Daniam
Voranmeldung: viatoribus.info@gmail.com

24. Dezember
Stream aus dem Basler Münster mit einem Capriccio Instrumentalensemble
und dem Leitungsteam der Knabenkantorei Basel
Link zum Stream

25. Dezember
Stream aus dem Berner Münster mit einem Instrumental- und Vokalensemble unter der Leitung von Fritz Krämer
Link zum Stream

25. Dezember - 10:00
Gottesdienst in der ev. ref. Kirche Affoltern am Albis
Vokalensemble unter der Leitung von Rico Zela

NOVEMBER 2020
28. und 29. November
Barockmusik mit dem Kammerorchester Laufen
und dem Kammerchor Laufental-Thierstein
Solistin: Katharina Haun (Zink)
Concerti von Berlin und Baldassare

OKTOBER 2020
2. Oktober 19:30 - Dresden, Kreuzkirche
Vokal- und Instrumentalensmble Akadêmia
Heinrich Schütz - Weihnachtshistorie

3. Oktober 20:00 - St. Marienkirche Weissenfels
Vokal- und Instrumentalensmble Akadêmia
Heinrich Schütz - Weihnachtshistorie

27. Oktober 20:00 - Kirche St. Marein (Basel)
Konzert mit Viatoribus
"Cum Viatoribus ad Daniam"

SEPTEMBER 2020
7., 8., 9., 14., 15. September - Kinderkonzerte in Basler Schulen
"Die Welt der Renaissance"
Katharina Haun: Zink und Blockflöte,
Tabea Schwartz: Blockflöte und Gambe
Ivo Haun: Gesang und Laute

20. September 10:00 - Gottesdienst im Basler Münster
Grundkurs der Knabenkantorei Basel

AUGUST 2020
23. August 10:00 - Gottesdienst mit Zink, Posaunen und Orgel in St. Marein (Basel)

30. August 11:00 - Gottesdienst mit Zink, Posaunen und Chor zur Wallfahrt nach Mariastein

JULI 2020
10. Juli 16:00 - Reformierte Kirche, Birzai
Barocker Frühling Birzai
Ensemble CordAria - "A quattro Canti"

11.Juli 16:00 - St. Kasimirkirche, Vilnius
"Scacchi Festival"
Ensemble CordAria - "A quattro Canti"

JUNI 2020
28. Juni - 17:15 und 19:00 Barfüsserkirche Basel
Frölich Wesen - ReRenaissance Konzertreihe

APRIL 2020
13. bis 19. April Renaissancemusikwoche Sondershausen
ABGESAGT

MÄRZ 2020
15. März 17:00 - Eglise du Prieuré, Pully
Ensemble Tentalora "Question d'amour"
ABGESAGT

21. März 16:00 - St. Kasimirkirche, Vilnius
"Scacchi Festival"
Ensemble CordAria - "A quattro Canti"
VERSCHOBEN Juli 2020

22. März 16:00 - Reformierte Kirche, Birzai
Barocker Frühling Birzai
Ensemble CordAria - "A quattro Canti"
VERSCHOBEN Juli 2020

29. März - 17:15 Barfüsserkirche Basel
Frölich Wesen - ReRenaissance Konzertreihe
VERSCHOBEN Juni 2020

APRIL 2020
13. bis 19. April Renaissancemusikwoche Sondershausen
ABGESAGT

(c) Rita Sabri (c) Rita Sabri (c) Florian Huber (c) beautyportraits.ch (c) Florian Huber

DE

cornetto, recorder, pedagogy, research

DE

About me

Born in Austria, Katharina Haun has studied cornetto and recorder at the Kunstuniversität Graz, Mozarteum Salzburg (AUT), and the Schola Cantorum Basiliensis (CHE). Working internationally as an instrumentalist, conductor, pedagogue, and researcher, Katharina has made it her aim to connect these different facets of her varied career. As an active performer, she has appeared with ensembles including Leones, La Cetra, Musiche Varie and in the series “Abendmusiken in der Predigerkirche”. She is also the founder of Viatoribus, a Basel based ensemble that has concertized throughout Europe. She is the Musical Director of the Choir Shool of the Basel Boy's Choir and the Frauenchor Pratteln. Her research on Music of the Habsburg Empire has been published in “De Musica Disseranda 2017” and she is currently researching in the field of the cornetto in the Renaissance, which she presented at various conferences, such as MedRen 2019. She is regularly invited as a guest conductor and teacher at various schools and workshops, including Renaissancemusikwoche Sondershausen (GER) or Universidad Central de
Bogotá (CO).

About my instrument - the cornetto

The cornetto is an instrument which found its way into music history in the late 15th century. Throughout the following two centuries it was used in many contemporary performance contexts, including church settings with organs, trombones and singers, chamber music with string or keyboard instruments, and in the alta (or loud) renaissance wind context with shawms, bombards, trombones, dulcians and slide trumpets. In the 17th and 18th century it was also used in early opera. By the end of the 18th century it had lost its importance, although its use as a colla-parte instrument continued for a long time. Its special forms, such as the cornettino, the cornetto muto or the tenor cornett are used in performances depending on region and context.

Contact

+43 699 128 52 594
+41 76 451 00 57

katharina.haun(at)icloud.com

Impressum:
Katharina Haun, 4133 Pratteln, Switzerland